banner
Real time web analytics, Heat map tracking

Unsere Sponsoren:

Abgestürzte Kletterin am Beilstein

Großer Feldberg, den 07.07.2019

Am vergangenen Freitag rückte die Bergwacht Großer Feldberg an den Beilstein aus. Dort war eine Kletterin im Vorstieg ganz oben am Umlenker abgerutscht, auf einem tiefer liegenden Felsabsatz aufgeschlagen und hatte sich dabei diverse Verletzungen an Beinen und Becken zugezogen – soweit die Annahme. Denn glücklicherweise handelte es sich dabei lediglich um ein Übungsszenario zum Training der Rettung vom Kletterfelsen.

Die Kletterrouten am Beilstein wurden – so wie die am Großen Zacken – vor wenigen Jahren mit neuen Haken und Umlenkern saniert, das angenommene Szenario ist allerdings aufgrund der Felstopografie durchaus realistisch. So übte die Bergwacht Großer Feldberg die Rettung von dem Felsabsatz in fast 10m Höhe zum Wandfuß mit Statikseilen und Bergesack, und natürlich den Abtransport über den Wanderweg zum Bergrettungsfahrzeug. Auch die logistische Abwicklung wurde mitgeübt, inkl. der Absprachen zum Transfer eines Hubschrauber-Notarztes zur Unglücksstelle, die Bereitstellung weiterer Rettungsmittel und die Festlegung einer geeigneten Zielklinik.

Das Fazit der Übung: Kletterer am Beilstein können sich darauf verlassen, dass im Falle eines Falles – also Sturzes – die Bergretter vom Feldberg gut vorbereitet sind und eine sichere und schnelle Rettung aus dem Gelände vornehmen können.

2019 07 05 Rettungstrupp bei Versorgung

Der Rettungstrupp bei der Erstversorgung

2019 07 05 Vorbereitung Abtransport

Die Vorbereitung des Abtransportes

2019 07 05 Ablassen

Ablassen des Bergesackes zum Wandfuß